Beziehungscoaching – für ein schönes Miteinander

Der Mensch ist ein Beziehungswesen, auch wenn es manchmal nicht so aussieht.
In einer Beziehung zu sein, bedeutet leider nicht automatisch glücklich miteinander sein. Manchmal soll man noch was für die Beziehung tun. 

Hauptthema hier sind Liebesbeziehungen, Partnerschaften und alles, was dazu gehört. Denn Liebe ist nicht das, was man in den Filmen sieht, sonst wäre es viel einfacher.

Beziehungen und Partnerschaften sehe ich nicht als eine so ernste Angelegenheit. Sollte es so sein?
Es macht eine Beziehung nur schöner, wenn man locker miteinander umgehen kann, sich nicht einander bekämpfen will und gerne Zeit miteinander verbringt.
Viele Partnerschaften verlieren leider genau all das im Laufe der Zeit.

In der Schule lernen wir vieles, aber über Liebe und Beziehungen leider nichts.

Es stimmt auch, dass wir mit jeder Freundschaft, Partnerschaft, Außenbeziehung oder mit jeder Streitigkeit und Versöhnung etwas über Beziehungen lernen (bewusst oder unbewusst), aber man kann dazu immer noch was lernen. 

Liebe und Verständnis haben viel gemeinsam, den anderen zu verstehen oder mindestens verstehen zu wollen. Tatsächlich ohne dieses Verständnis, verschlechtert sich eine Beziehung zunehmend. Die Gespräche im Coaching fördern das Verständnis füreinander.

tree-2591205_1920
rain-3867745_1280

Beziehungscoaching -da, wo Liebestipps nicht ausreichen    

 Videos zum Thema „Liebesbeziehungen“ drehe ich nicht , Liebestipps werde ich Ihnen auch nicht geben oder zumindest nicht in dieser Art, wie man sie in Zeitungen und Zeitschriften findet :“ Tue das und er wird sich in dich verlieben“ oder “ Ihn verrückt nach dir machen“, “ Er meldet sich nicht, schreib ihm das“. Solche Tipps sind so was für einseitig, denn Liebe und Beziehungen allgemein sind enorm komplex. Ich frage mich immer, wenn ich sowas lese, ob derjenige, der das schreibt, wirklich daran glaubt, oder das nur kommerziell bedingt ist. Oder weiß er einfach gar nicht, was Liebe tatsächlich ist. 

Der Beziehungscoach als ein externer und neutraler Dritter, der unparteiisch von außen auf die Beziehung blickt. Er sieht die Beziehung viel anders als Sie. Daher kann ein Coaching helfen, eine Trennung zu vermeiden und wenn möglich eine Beziehung zu retten.

valentines-day-1159281_1920

Teufelskreise in Beziehungen

Jeder von uns kommt irgendwann zu einem Punkt in seinem Leben, wo es irgendwie nicht weitergeht. Höchstwahrscheinlich ist man in einem Teufelskreis gefangen.

Leider beschäftigen sich viele Menschen mit den Beziehungsproblemen erst, wenn es zu einer Trennung gekommen ist. Ein wenig vorher kann eine Beziehung noch retten.

„Wenn Ihr Partner Sie verletzt, bleiben Sie ruhig und gelassen! Das Karma wird es schon regeln.“
Und falls Sie nicht warten möchten, dass es vom Karma geregelt wird, können Sie sich an einen Beziehungscoach wenden.

Mögliche Anliegen im Coaching

Möchten Sie etwas in Ihrem Leben verändern oder einfach mal etwas verbessern. Oder fühlen Sie sich in einem Teufelskreis gefangen? In solchen Fällen kann ein Beziehungscoaching sinnvoll sein.

Wichtig sind zwei Sachen zu beachten – dass Sie noch Gefühle füreinander haben, sonst muss ich sie erschaffen und auch dazu noch die Bereitschaft haben, mit sich selbst auseinanderzusetzen. 

Beziehungscoaching und Zukunft

Paartherapie und Beziehungscoaching ist nicht dasselbe. Währen in einer Paartherapie die Vergangenheit  wichtig ist, stehen im Coaching viel mehr Gegenwart und Zukunft im Vordergrund.  

Zwei Freunde unterhalten sich:
„Meine Frau und ich waren zwanzig Jahre so glücklich.“
Der andere erkundigt sich: “ Und wann ist danach passiert?“
„Dann haben wir uns beide kennengelernt…“👍🙂

Per Nachricht können Sie mich kontaktieren.